Übung mit Sauerstoff-Kreislaufgeräten

Am gestrigen Donnerstag fand neben der wöchentlichen Übung zusätzlich eine Übung mit Sauerstoff-Kreislaufgeräten (SKG) statt. Die vier teilnehmenden Mitglieder starteten die Übung in der hauseigenen Atemschutzstrecke. 45 Minuten später machte sich der SKG-Trupp – ausgestattet mit einer gefüllten Korbtrage – auf einen Fußmarsch ins Werk Deuchendorf. Auf dieser etwa sieben Kilometer langen Strecke mussten sich die Kameraden nicht nur dem Gewicht der Ausrüstung stellen, sondern auch theoretische Aufgaben lösen.

Wochenübung Werk Deuchendorf

Zeitgleich startete die Wochenübung im Werk Deuchendorf. Übungsannahme waren zwei vermutlich verunfallte Mitarbeiter im Energiekanal. Die Alarmierung erfolgte über den Portier, da die Totmannanlagen, welche die Arbeiter bei den Arbeiten mitführten, Alarm schlugen. Die Betriebsfeuerwehr rückte mit zehn Personen, dem Hilfeleistungsfahrzeug (HLF4) und dem Kommandofahrzeug (KDO) zum Übungsort ins Werk Deuchendorf aus. Nach der Ersterkundung wurde beschlossen, die zwei vermutlich verletzten Mitarbeiter unter Atemschutz zu retten.

Nachdem der Atemschutztrupp den ersten verletzten Mitarbeiter erfolgreich aus dem Kabelschacht geborgen hatte, übernahm der mittlerweile angekommene SKG-Trupp die Rettung des zweiten Mitarbeiters. Somit konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

Text © 2020 LM d.V. Daniela Lipp, Foto © 2020 HLM d.V. Helmut Huppmann, Freiwillige Betriebsfeuerwehr voestalpine BÖHLER Edelstahl GmbH & Co KG 

IMG6274
IMG6275
IMG6284
IMG6276
IMG6286
IMG6287
IMG6290
IMG6291
IMG6292
IMG6297

Kontakt

Betriebsfeuerwehr
Böhler Edelstahl GmbH & Co KG
Franz-Eibel-Straße 17
8605 Kapfenberg

T. +43 3862 20 65 03
E-Mail: feuerwehr(at)bohler-edelstahl[dot]com

Nächste Termine

1 Nov
[Abgesagt] Allerheiligen
Datum 01.11.2020 09:35 - 11:50
1 Nov
Allerheiligen
01.11.2021 09:35 - 11:50